Aktuelles

„The Monk and the Mills“ und VIEL MEHR!

Am vergangenen Dienstag (07.11.2017) fand im Gewandhaus bereits zum zweiten Mal ein Benefizkonzert auch zu Gunsten unseres Vereins, der KINDERVEREINIGUNG Leipzig e.V., statt.

Man soll ja mit Superlativen vorsichtig sein, aber es ist nicht übertrieben, wenn man sagt "es war ein wunderbarer Musikabend und ein überwältigender Spendenerfolg"!

Unter der Leitung von Oberstleutnant Burkard Zenglein, spielte das Luftwaffenmusikkorps Erfurt mit seinen 55 Musikern ein überaus abwechslungsreiches Programm, unter anderem mit wenigen Stücken der klassischen Militärmusik, aber auch vielen Kompositionen der jüngeren und jüngsten Musikgeschichte.

Eines von vielen sehr eindrücklichen Stücken war dabei die zeitgenössische Komposition von Thomas Doss „The Monk and the Mills“ (Verlinkung nicht auf die Aufführung vom genannten Abend und Orchester) von 2006, die ihre Vorlage in einer alten Sage aus dem Österreichischen hat.

Dabei geht es um ein Dorf, dass ob seines Reichtums an fließendem Wasser viele Mühlen besitzt und zu einigem Wohlstand gelangte. Dennoch sind seine Bewohner unzufrieden und überfallen sogar benachbarte Gemeinden um zu plündern und sich zu bereichern. Ein Wanderprediger versucht das wenig friedfertige Volk zu bekehren, wie oft im Leben aber erfolglos. So verflucht er die Gemeinde und mit seinem Weggang verschwindet auch das Wasser aus der Region. Es halten Armut und Lethargie Einzug, die lange Jahre bleiben sollten.
Erst um Einiges später taucht ein Wanderer auf, der mit seinen Alphornklängen langsam wieder Lebensfreude und den Glauben an Rechtschaffenheit in die Gemeinde zurückbringt. In dem reisenden Musikanten erkennen die Bewohner den Prediger der sie vor langer Zeit verflucht hatte. Am Ende wird wieder alles gut, wie so oft im Märchen.

Diese so einfache wie wunderbare alte Geschichte, die, scheint es, doch aktueller nicht sein könnte, vertonte Thomas Doss zu einem äußerst vielschichtigen Musikwerk mit vielen Tempi und wahrhaft stimmungsvollen musikalischen Bildern, dass Einiges an Können voraussetzt.

Und einmal mehr bewies am Dienstag das Luftwaffenmusikkorps Erfurt seine Klasse und konzertierte auf allerhöchstem Niveau. Dabei war die Instrumentierung mit überwiegend Blasinstrumenten, einer Reihe Percussions und nur wenigen Streichern vielleicht typisch für ein Militärorchester, aber eben im sehr positiven Sinne ungewöhnlich für das Gewandhaus, ebenso wie die lebendigen Moderationen von Herrn Zenglein, die meinen Schilderungen hier noch einiges an erzählerischer Kraft voraushatten und irgendwie auch ein Markenzeichen des Klangkörpers geworden sind. Vielen Dank daher an den Oberstleutnant und an alle Musiker des Ensembles, die diesen Abend zu einem wirklichen Erlebnis gemacht haben, dass seit Jahren eine große Fangemeinde in Leipzig hat!

Unser allerherzlichster Dank gilt natürlich aber vor allem den Gästen des Abends. Der Leipziger Bürgerschaft, den Vertreter_innen aus Politik, Wirtschaft und Kultur und allen anwesenden Soldat_innen die durch ihren Kartenkauf den Benefizgedanken des Konzertes unterstützt und so die grandiose Summe von insgesamt 16000,- € zu Gunsten der beiden Begünstigten aufgebracht haben. Vielen Dank, wir sind überwältigt!

Und einen erneuten sowie aufrichtigen Dank auch an Rosemarie Wagner. Frau Wagner hat mit einer großzügigen Spende von 1000,- € das Spendenergebnis noch einmal maßgeblich verbessert. Seit Jahren ist sie als Mäzenin in ganz Deutschland aktiv und unterstützt in besonderem Maße die Arbeit für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Leider konnte Frau Wagner den zweiten Teil des Konzertes in diesem Jahr nicht miterleben. Wir wünschen ihr von dieser Stelle aus die allerbeste Genesung und auf ein baldiges Wiedersehen.

Dank auch dem Gewandhaus und seinen Mitarbeiter_innen, für die umfassende Organisation des Abends.

Abschließend vielen Dank an Herrn General Wagner und den Soldat_innen des Ausbildungskommandos am Standort Leipzig. Seit nunmehr 19 Jahren unterstützt die Bundeswehr uneigennützig die Arbeit für Kinder und Jugendliche in der Region. Ein Umstand, der angesichts tagespolitischer Ereignisse oftmals in Vergessenheit gerät.

VIELEN DANK!

KINDERVEREINIGUNG Leipzig e.V., im November 2017
E. Gottschling (Öffentlichkeitsarbeit)


Verwendung der Spenden:

Gerne berichten wir wie schon im vergangenen Jahr transparent über die Verwendung der Spendengelder. Der Erlös geht in diesem Jahr an unser Freizeitzentrum „Paradise“ im Stadtteil Lößnig. Hier gibt es nur sehr wenige Freizeit- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche. Seit Jahrzehnten gehört unsere Einrichtung zum Kern des Angebotes vor Ort und wird dank des Benefizerlöses um einen Kunstrasen-Fußballplatz erweitert werden. Und entgegen der ersten Vermutung, dass nur Jungs darauf Fußball spielen werden, bin ich mir sicher, auch die Mädchen werden die Fläche mit Spaß, Spiel und Tanz erobern!